Mein Weihnachtsfest

Mein Weihnachtsfest

Es ist geschafft, für mich zumindest. Gestern war der letzte Tag, an dem ich Uni hatte und nun beginnen für mich offiziell die Weihnachtsferien. Und genau darüber möchte ich heute mit euch sprechen: Wie mein Weihnachtsfest heuer aussehen wird, den lasst mich euch sagen, ich habe jede Menge vor und kann es absolut nicht erwarten!

Am 24. werde ich erstmal gemütlich ausschlafen, so fern Sherlock mich lässt, was eher zweifelhaft ist 😉 . Dann hab ich bis Mittag Zeit für mich, die werde ich vor allem zum Lesen und entspannen nutzen. Um Mittag herum treffe ich mich dann mit meiner Familie am Christkindlmarkt und wir stoßen mit einem Punsch gemeinsam auf Weihnachten an. Wir nutzen den leeren Markt und holen uns von unseren liebsten Ständen etwas zu essen und machen uns selbst vielleicht sogar noch das ein oder andere Geschenk.

Dann trennen sich unsere Wege, da etwa mein Bruder mit seiner Frau und meinen zwei Nichten den Abend verbringt. Ich fahr dann meist mit zu meinen Eltern, wo noch die letzten Vorbereitungen getroffen werden. Vor dem Abendessen wird auf den Friedhöfen noch der Toten gedacht. Eine kleine Runde trifft sich dann bei meinen Eltern, wo wir gemeinsam einen ruhigeren und besinnlichen Abend verbringen. Tohuwabohu ist nämlich erst am 25. angesagt. Gesungen wird trotzdem und auch eine kleine Bescherung gibt es.

Am 25. bereite ich in der Früh dann mein Mitbringsel für den Abend vor und fahre danach mit dem Zug zu meinem Freund, da sind wir nämlich bei seiner Oma zum Weihnachtsgansessen eingeladen. Danach fahren er und ich mit seinem Auto wieder zu mir, besuchen auf einen kleinen Umtrunk meine Oma und fahren dann samt Mitbringsel zu meinen Eltern, wo die große Weihnachtsfeier ansteht. Da sind wir dann mindestens 15 Erwachsene und drei Kinder. Da das eine ganze Menge ist, hat jeder ein leckeres Mitbringsel dabei, dass dann alle probieren können. Dann gibt es nochmal eine große Bescherung, mit Singen, Kerzen anzünden und allem drum und dran. Dann wird auch unser Wichteln aufgelöst und der restliche Abend wird quatschend und naschend verbracht.

Am 26. gehts dann mit Freund und Eltern zum Weihnachtsfrühstück bei meinen Großeltern und wenn wir da um Mittag rum fertig sind, werden mein Freund und ich Sherlock einpacken und zu ihm fahren, da Sherlock und ich bis ins Neue Jahr bei ihm bleiben werden. Und vermutlich sind wir am 26. am Abend noch bei seiner Mutter, aber das weiß ich noch nicht sicher 😀

Wie gesagt, an Weihnachten ist immer einiges los in meiner Familie 🙂 Aber ich würde keinen Moment missen und freu mich schon auf jeden einzelnen Tag. <3

Und wie verbringt ihr Weihnachten heuer? 🙂 Bin sehr gespannt, ob andere auch so viele Termine haben oder es lieber ruhiger angehen lassen ;D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, Inhalt) durch diese Website einverstanden. Daten anfordern

*

Zustimmen

%d Bloggern gefällt das: