Der kleine Prinz – de Saint-Exupéry

Der kleine Prinz – de Saint-Exupéry

Inhalt:
Der Kleine Prinz ist in der Wüste gestrandet und begegnet dort dem Erzähler. Der berichtet liebevoll von seiner Begegnung mit dem Kleinen Prinzen, von dessen Planeten und dessen Reisen. Für jene, deren Vorstellungskraft nicht mehr die Jüngste ist, hat er seinen Bericht mit den Zeichnungen geschmückt, die er, unter Anweisung des Kleinen Prinzen selbst, zeichnete.

Das zentrale Thema dieser gedankentiefen und zartempfundenen Geschichte vom kleinen Prinzen ist die Aufhebung der Einsamkeit in der Freundschaft. Der kleine Prinz ist nichts anderes als ein Teil von Saint-Exupéry selbst, der der rationalen Sehweise der Erwachsenen, ihrer Besitzergreifung der Welt durch Zahlen, ihrer Art der Beweisführung und ihrer Logik in den Parabeln von der Rose und vom Fuchs das Gebot der Mitmenschlichkeit entgegen hält.

Meinung:
Wie der Titel schon sagt:“ Kinder müssen mit großen Leuten viel Nachsicht haben“. Und das stimmt auch. Sicher, andersherum ebenso, aber dieses Buch zeigt in gewisser Weise, wie schwer es Erwachsenen teilweise fällt, von ihrer grauen Welt der Zahlen und Fakten, wieder zurück in die bunte Fantasiewelt der Kinder zu finden. Etwas, worüber man sonst eigentlich gar nicht so nachdenkt. Kinder müssen Nachsicht mit den Erwachsenen haben und die Erwachsenen müssen Vorsicht walten lassen, denn diese Fantasiewelt ist zerbrechlich.

Der Kleine Prinz ist ganz und gar dieses kleine Kind, dass alles erfragen muss und nicht immer mit der ersten Antwort zufrieden ist. Er hat seine ganz eigene Sichtweise der Dinge und eigentlich hat er gar nicht so unrecht.

Es sind viele Aussagen dabei, die einen wirklich zum Nachdenken bringen, weil sie einfach den Kern der Dinge erfassen. Manches ist sehr bildlich dargestellt und auch aufgrund dessen ist es ein Buch, welches sich zum Lesen und Vorlesen gleichermaßen eignet.

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Fazit:
Da ich den Kleinen Prinzen als Kind nie gelesen habe, war dies mein erstes Mal und ich war absolut entzückt. Er ist so ein liebenswürdiger Charakter, den man einfach gern haben muss, egal wie alt man ist. Es ist ein tolles Buch zum immer wieder zwischendurch genießen und einfach eine absolut herzige Geschichte, die man nur jedem empfehlen kann.

Ich möchte mich bei Nina (ninespo.de) an dieser Stelle nochmal ganz herzlich für das Buch bedanken. Das Lesen war wirklich eine reine Freude und es wird auch bestimmt nicht das letzte Mal gewesene sein. Danke, für dieses tolle Geschenk. 🙂

PS: Ich bin außerdem über die Website des Kleinen Prinzen gestolpert und die ist für Liebhaber auf jeden Fall einen Besuch wert

5 Gedanken zu „Der kleine Prinz – de Saint-Exupéry

  1. Ich mag dieses Buch total gerne <3 es lässt sich so schnell lesen und trotzdem entdeckt man jedes Mal neue kleine Weisheiten!
    Ich glaube, ich muss mir mal die französische Ausgabe besorgen… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, Inhalt) durch diese Website einverstanden. Daten anfordern

*

Zustimmen

%d Bloggern gefällt das: