Browsed by
Schlagwort: book review

Atonement – McEwan

Atonement – McEwan

Manche Bücher finden auf höchst interessanten Wegen ihren Weg in das eigene Bücherregal. Bei mir ist Atonement von Ian McEwan eine solches Buch – es wurde mir empfohlen, weil Pride and Prejudice mein Lieblingsbuch ist. Und ich habe es gekauft. Ohne mir den Klappentext jemals durchgelesen zu haben. Die Assoziation mit Pride and Prejudice, sowie Keira Knightley und James McAvoy am Cover haben mir gereicht. Das Buch kam, ich hab es ins Regal gestellt und komplett aus den Augen verloren….

Weiterlesen Weiterlesen

How to Stop Time – Haig

How to Stop Time – Haig

Oftmals vergeht die Zeit viel zu schnell und man würde sie am liebsten anhalten, um schöne Momente länger genießen zu können. Genauso ist es mir auch beim Lesen von Matt Haigs How to Stop Time ergangen, denn die Geschichte hat mich voll und ganz verzaubert. An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal bei Jule von Jules Leseecke nochmal herzlich bedanken, die hat mir Matt Haig nämlich empfohlen <3 Und darum geht es in How to Stop Time: Tom Hazard…

Weiterlesen Weiterlesen

Glass Sword – Aveyard

Glass Sword – Aveyard

„Es kommt immer anders, als man denkt.“ Ich finde, dieser Spruch ist eine sehr treffende Zusammenfassung von Victoria Aveyards Glass Sword, denn der zweite Teil der Red Queen Reihe hat einige Überraschungen parat. Wer mit dem ersten Teil der Reihe noch nicht vertraut ist, der kann sich hier meine Rezension zu Red Queen ansehen. Wie auch der erste Teil, spielt Glass Sword in einer Welt, in der zwischen rotem und silbernen Blut unterschieden wird. Zweitere haben sich aufgrund ihrer Fähigkeiten…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Blütenmädchen – Cebeni

Die Blütenmädchen – Cebeni

Wie ihr wisst, kommt es bei mir öfter vor, dass ich dem Cover eines Buches voll und ganz verfalle und so war es auch bei Valentina Cebenis Die Blütenmädchen. Das wunderschöne und blumige Cover hat mich richtig in Frühlingsstimmung versetzt und mich außerdem ziemlich neugierig gemacht. Doch Die Blütenmädchen ist mehr als nur ein schönes Cover, das am 12.3.2018 beim Penguin Verlag erschienene Buch bietet eine tiefgründige, traurig-schöne Liebesgeschichte mit einer starken Protagonistin. Dafne hat es endlich geschafft. Sie hat…

Weiterlesen Weiterlesen

Marie – Uhly

Marie – Uhly

Manche Bücher faszinieren einen einfach vom ersten Moment an. Und Steven Uhlys Marie ist für mich eines dieser Bücher, denn schon als ich Gabrielas Rezension zu diesem Buch gelesen habe (die findet ihr übrigens hier, falls ihr liebe Grüße hinterlassen wollt 😉 ), war mir klar, dass ich dieses Buch auch unbedingt lesen musste. Einfach weil es so anders, so besonders klang. Und als sich mir dann die Gelegenheit bot, das Buch über das Bloggerportal zu bestellen, habe ich das…

Weiterlesen Weiterlesen

A Feast for Crows

A Feast for Crows

Es ist an der Zeit, nun auch den vierten Teil dieser grandiosen Fantasysaga zu rezensieren. Wieder einmal gilt es, ein möglichst umfassendes Bild zu vermitteln, ohne irgendwelche wichtigen Plotpunkte zu verraten. Allgemein nicht die leichteste Aufgabe und schon gar nicht, wenn es um A Song of Ice and Fire, beziehungsweise Game of Thrones, geht. Man muss im Vorhinein sagen, dass der vierte Teil sehr stark auf Westeros fokussiert ist und Handlungen auf den anderen Kontinenten erst im fünften Teil erzählt…

Weiterlesen Weiterlesen

The Goldfinch – Tartt

The Goldfinch – Tartt

Ein Buch wie ich zuvor noch keines gelesen habe. Es ist nicht unbedingt mein Genre, davon abgesehen, dass ich mir schwer tue, es überhaupt einem Genre zuzuordnen. Aber es hat ganz eindeutig was, wie ich zugeben muss und was auch durch die vielen Auszeichnungen und Preise klar belegt ist. In diesem Buch erzählt Theodore Decker seine Geschichte, die mit Kunst und einer Tragödie beginnt. Im Vorhinein muss ich erwähnen, dass dies eines der wenigen Bücher ist, in denen ich kaum…

Weiterlesen Weiterlesen

The Life List – Nelson-Spielman

The Life List – Nelson-Spielman

Inhalt: Brett’s Life List 1. Go to Paris 2. Perform live, on a super big stage 3. Have a baby, maybe two 4. Fall in love Brett Bohlinger seems to have it all: a plum job, a spacious loft, an irresistibly handsome boyfriend. All in all, a charmed life. That is, until her beloved mother passes away, leaving behind a will with one big stipulation: In order to receive her inheritance, Brett must first complete the life list of goals…

Weiterlesen Weiterlesen

Red Dragon – Harris

Red Dragon – Harris

Inhalt: In the realm of psychological suspense, Tomas Harris stands alone. Exploring both the nature of human evil and the nerve-racking anatomy of a forensic investigation, Harris unleashes a frightening vision of the dark side of our well-lighted world. In this extraordinary novel, which precedes The Silence of the Lambs and Hannibal, Harris introduced the unforgettable character Dr. Hannibal Lecter, and in it, Will Graham-the FBI man who hunted Lecter down-risks this sanity and his life to duel a killer…

Weiterlesen Weiterlesen

Verstand und Gefühl

Verstand und Gefühl

Inhalt: Jane Austens berühmtes Sittengemälde »Verstand und Gefühl« ist eines der meistgelesenen Werke der frühviktorianischen Literatur. Der Roman entstand bereits um 1795, erschien jedoch erst 1811 und war das erste Buch, mit dem Austen ins Licht der Öffentlichkeit trat. Hauptfiguren der ergreifenden Geschichte sind die jungen Schwestern Elinor und Marianne Dashwood, die auf ihrer Suche nach Liebe und ehelicher Geborgenheit zwischen Vernunft und Herzensregung hin- und hergerissen sind. Meinung: Ein Gesellschaftsportrait der Sonderklasse, denn in Verstand und Gefühl mangelt es…

Weiterlesen Weiterlesen