The 5 Second Rule – Robbins

The 5 Second Rule – Robbins

Nach längerer Pause melde ich mich nun aus meinem persönlichen Sommerloch zurück – und zwar mit einer Rezension zu dem Buch, dass mich und meine Motivation endlich wieder auf die richtige Spur gebracht hat: The 5 Second Rule von Mel Robbins. Wer noch nie etwas von Mel Robbins gehört hat, der sollte sich dringendst mal ihren YouTube Kanal (vor allem aber ihren berühmten TEDx talk) ansehen, oder sich eben dieses Buch zulegen. Keine Werbung, bezahlt oder unbezahlt, ich bin wirklich begeistert und habe das Buch auch selbst gekauft. 😛

Dabei sollte ich vielleicht auch erwähnen, dass ich eher selten zu Büchern aus dem „Self-Improvement“ Genre greife, doch diesem hier konnte ich nicht widerstehen. Prinzipiell erklärt die Autorin in diesem Buch mit vielen Beispielen, was die von ihr entdeckte Regel ist und wie man sie in den unterschiedlichsten Lebenslagen am besten einsetzt. Dabei belegt sie vieles auch wissenschaftlich und liefert noch mehr Belege in Form der vielen Nachrichten, die sie von Menschen erhalten hat, die ihre 5 Sekunden Regel ausprobiert haben.

Da ich nichts vorweg nehmen, aber euch auch nicht im Dunklen stehen lassen möchte, ganz kurz erklärt, was die 5 Sekunden Regel ist. Wann immer du vor einer Aufgabe (oder Entscheidung) stehst, von der du genau weißt, dass du sie machen solltest, du sie aber lieber aufschieben oder gar nicht machen möchtest, weil dir gerade nicht danach ist, dann zählst du „5-4-3-2-1-GO“. Und mit dem „GO“ stehst du auf und machst es. Klingt simpel und ist es auch – das Loslegen zumindest, die Aufgabe selbst ist dadurch nicht weniger einfach. Aber mit diesem Herunterzählen kannst du eben diesen Gedankengang, diese Gewohnheit des Aufschiebens durchbrechen und deinem Gehirn sozusagen einen Tritt in den Allerwertesten verpassen.

Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und muss sagen, dass Robbins es wirklich gut geschrieben hat. Klar ist es kein literarisches Meisterwerk, aber sie macht ihren Punkt, sie erzählt von ihren eigenen Erfahrungen und denen anderer, sie schafft es, einen zu berühren, einem Kraft zu geben und einem zu verdeutlichen, dass man es manchmal einfach wagen muss. Vor allem die vielen Posts, Mails und Nachrichten, die Mel erhalten und in diesem Buch eingefügt hat, habe ich als ungemein motivierend empfunden. Es ist einfach ermutigend zu wissen, dass man nicht alleine ist, und dass auch andere es geschafft haben, sich hochzuraffen und es anzugehen.

Alles in allem kann ich das Buch nur empfehlen, und falls ihr noch skeptisch seid, schaut mal auf Mels YouTube Kanal vorbei oder sucht auf Google nach der 5 Sekunden Regel (5 Second Rule) und dann probiert es einfach mal aus. Ihr habt nichts zu verlieren, aber jede Menge zu gewinnen. Ich selbst verwende die Regel noch nicht allzu lange, aber jetzt schon merke ich, dass die funktioniert. Wie dieser Beitrag für mich belegt – denn ohne 5-4-3-2-1-GO, hätte ich das Schreiben vermutlich noch weiter hinausgeschoben. Ein anderes persönliches Beispiel ist für mich die Tatsache, dass ich am ersten August mit 30 Days of Yoga angefangen habe und heute Tag 22 absolviert habe. Trotz Hitze, Kopfweh und Unlust, habe ich es geschafft, jeden Tag Yoga zu machen. Es mag zwar nur ein kleiner Schritt für die Menschheit sein, aber für mich ist es ein Fortschritt und ich bin extrem stolz auf mich. Mehr zu Yoga gibt es übrigens auch in der morgigen Rezension, die ich jetzt im Anschluss gleich vorbereiten werde. 😉

Lasst mich in den Kommentaren wissen, ob ihr schon mal von der 5 Sekunden Regel oder Mel Robbins gehört habt und was ihr von dem Konzept haltet.

5-4-3-2-1-GO!

Ein Gedanke zu „The 5 Second Rule – Robbins

  1. Ich habe den Ted Talk vor einiger Zeit gesehen und fand ihn auch super. Das Buch steht seitdem auf meiner Merkliste und wird demnächst sicher mal gelesen, ich kann die Motivation nämlich auch sehr gut brauchen 😀 Toll, dass es für dich funktioniert hat, weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, Inhalt) durch diese Website einverstanden. Daten anfordern

*

Zustimmen

%d Bloggern gefällt das: