Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden – Kawamura

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden – Kawamura

Bei manchen Büchern kann man einfach nicht anders. Man sieht das Cover, liest den Titel und weiß, dass man dieses Buch einfach haben muss. Als bekennende Cat-Lady, hatte ich also bei Genki Kawamuras Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden absolut keine andere Wahl. Welcher Katzenliebhaber könnte bei so einem faszinierenden und schockierenden Titel denn schon widerstehen? Und darum geht es in dieser besonderen Geschichte, die am 23.4.2018 bei C.Bertelsmann erschienen ist:

Ein junger Briefträger erfährt überraschend, dass er einen unheilbaren Hirntumor hat. Als er nach Hause kommt, wartet auf ihn der Teufel in Gestalt seines Doppelgängers. Er bietet ihm einen Pakt an: Für jeden Tag, den er länger leben möchte, muss eine Sache von der Welt verschwinden. Welche, entscheidet der Teufel. Der Briefträger lässt sich auf dieses Geschäft ein. Am Tag darauf verschwinden alle Telefone. Am zweiten Tag die Filme, am dritten alle Uhren. Als am vierten Tag alle Katzen verschwinden sollen, gebietet der Briefträger dem Teufel Einhalt. Und macht etwas völlig Überraschendes … — C.Bertelsmann, Klappentext

Die Prämisse dieser besonderen Geschichte hat mich wirklich fasziniert und das Gedankenspiel „Wie wäre das Leben ohne X“ hat auf alle Fälle seinen ganz eigenen Reiz. Die Geschichte ist allerdings eine sehr persönliche und fokussiert sich mehr auf die Folgen für den Protagonisten, als auf die globalen Auswirkungen. Damit hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet, aber es hatte einen durchaus interessanten, teils psychologischen, Effekt. Es geht ab und an in wenig in die „Man weiß es erst zu schätzen, wenn man es nicht mehr hat“ – Richtung.

Charaktertechnisch ist die Geschichte sehr schlicht gehalten, da wirklich der Protagonist im Mittelpunkt steht, wenn auch seine Familie und natürlich der Teufel eine entscheidende Rolle spielen. Den Teufel finde ich persönlich besonders gelungen, da der Autor hier auch etwas sehr interessantes macht. Was genau möchte ich allerdings nicht verraten, da es für mich sowohl zum Charme als auch zur Message des Buches gehört.

Durch die Aufteilung der Geschichte in die verschiedenen Tage und durch das Ultimatum sind sowohl Zeitrahmen als auch Spannungsbogen von Anfang an klar abgesteckt. Wobei Spannungsbogen hier fast zu viel gesagt ist, da es sich bei Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden um eine tiefgründige Geschichte handelt, und nicht um etwa einen spannenden Krimi. Was ich damit sagen möchte, Spannung, Grusel und Schauer sind nicht, was der Autor mit dieser Geschichte auslösen möchte. Wenn man davon ausgeht, dass seine Intention sich im Ende der Geschichte zeigt, kann man sagen, dass er sie sehr erfolgreich vermittelt hat.

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden ist eine wundervolle Geschichte, die einen zum Schmunzeln bringt, zum Nachdenken anregt und insgesamt sehr berührt. Insgesamt ist es eine schöne Lektüre, die man absolut empfehlen kann.

Wer gerne mehr über Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden und Genki Kawamura erfahren möchte, der kann sich hier auf der Verlagsseite umsehen.

Abschließend möchte ich mich beim C.Bertelsmann Verlag und dem Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House herzlich für dieses Rezensionexemplar bedanken.

***

On a personal note…

Nachdem ich mich heute vor genau einem Jahr nach 18 wundervollen gemeinsamen Jahren von meinem Kater verschiedenen musste, kann ich mich nur der Geschichte anschließen, denn für mich ist ein Leben ohne Katze ein Ding der Unmöglichkeit. ♥

3 Gedanken zu „Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden – Kawamura

    1. Hallo,
      das hört man immer gerne, danke 🙂
      Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen! 🙂

      Alles Liebe,
      Smarty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, Inhalt) durch diese Website einverstanden. Daten anfordern

*

Zustimmen

%d Bloggern gefällt das: