Montagsfrage – Reader’s block?

Montagsfrage – Reader’s block?

Guten Morgen,

ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche! Selbstverständlich darf die Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja für einen guten Start nicht fehlen. Heute hat sie folgende Frage gestellt:

Wie gehst du als Buchblogger mit Ideenlosigkeit oder Phasen in denen du nicht liest um?

Nun, ich glaube, um diese Frage zu beantworten, muss ich etwas ausholen und auf meine eigene Vergangenheit verweisen. Lady Smartypants habe ich Anfang 2014 gegründet und, wie man es zu Beginn meistens tut, nach Lust und Laune, ohne jegliches System gepostet und rezensiert. Wenn ich mich recht erinnere, bestand die einzig wirkliche Struktur aus Aktionen wie eben der Montagsfrage oder Waiting on Wednesday. Ansonsten kamen Beiträge wann auch immer ich eben Zeit und Lust dazu hatte. Das lief im ersten Jahr eigentlich recht gut, doch dann kam meine Abschlussprüfung im Mai 2015 immer näher und näher, weshalb ich einige Zeit vorher beschlossen hatte, eine Auszeit einzulegen. Denn zum Lesen hatte ich keine Zeit und zum Bloggen noch viel weniger.

Als die Abschlussprüfung dann bestanden und die Matura (=Abi) in meiner Tasche war, ist die Lust irgendwie nicht wiedergekommen. Ich wollte den Sommer über faulenzen und entspannen, bevor das große Abenteuer Universität für mich begann. Gelesen habe ich in der Zeit auch nur wenig. Und dann kam die Uni. Dass ich den Arbeitsaufwand minimal unterschätzt habe, ist die Untertreibung des Jahrhunderts. Trotzdem habe ich es 2016 geschafft, wieder ein bisschen mehr zu lesen und kurzzeitig auch meinen Blog wieder aufleben lassen. Betonung auf kurzzeitig. Mein Studium nahm einfach viel Zeit in Anspruch und ich empfand Bloggen zu der Zeit einfach zu sehr als Arbeit. Also ist es hier wieder sehr still geworden.

Dann kam 2017. Ich habe wieder mehr viel leidenschaftlicher gelesen, als in den Jahren zuvor. Und als ich mich im Mai 2017 dann von meinem geliebten Kater verabschieden musste, habe ich zur Beschäftigung wieder mit dem Bloggen angefangen. Ich wollte es auch wirklich durchziehen. Doch irgendwie hat mich ein Rückschlag dann so kalt erwischt, dass ich knapp einen Monat gebraucht habe, um mich davon zu erholen.

Und seit September 2017 blogge ich regelmäßig und mit System. Außerdem lese ich seit dem Zeitpunkt auch wieder so viel, wie noch nie zuvor. 2018 habe ich mir sogar vorgenommen, und bis jetzt eingehalten, jeden Tag mindestens 20 Seiten zu lesen. Manchmal, wie gestern, sind es dann aber auch mal 400 Seiten an einem Tag. (Rezension kommt morgen 😉 )

Ich weiß, ich habe das Pferd jetzt irgendwie von hinten aufgesattelt und ich hoffe, der Beitrag macht irgendwie Sinn und ist verständlich. Zusammengefasst: Wenn ich nicht lese, blogge ich in den meisten Fällen auch nicht. Ich musste erst meine Lesegewohnheit wieder aufbauen, bevor ich mich wieder ans Bloggen herangewagt habe. Viel lesen führt für mich persönlich automatisch zu bloggen, weil ich mich über die Bücher mit euch austauschen möchte (und stets neues Lesematerial suche 😀 ).

Und wie siehts bei euch aus? Wie geht ihr mit „Reader’s block“ um?

0 Gedanken zu „Montagsfrage – Reader’s block?

  1. Hui, 400 Seiten an einem Tag?! Da bin ich aber schon seeeehr gespannt, was das für ein fesselndes Buch war! Ich muss mit solchen Vorsätzen sehr aufpassen – so ein Ziel a la „XSeiten pro Tag“ verdirbt mir ganz schnell die Lust am Lesen… Naja, es sei denn, die Hürde ist echt lächerlich mickrig, also so 5 Seiten am Tag, das bekomme ich hin. Im Durchschnitt sind es so 30-50 Seiten pro Tag, würde ich sagen.

    1. Ja, ich konnte es auch kaum fassen, aber ich konnte das Buch auch nicht weglegen – es war Die geliehene Schuld von Claire Winter un die Rezension kommt Morgen 😉
      Kann ich total verstehen, aber manchmal bin ich so ko, dass ich genau so eine Hürde brauche, um mich noch aufzuraffen.
      Das ist aber auch kein schlechter Schnitt 🙂

      Liebe Grüße,
      Smarty

  2. Hey Smarty,

    20 Seiten am Tag sind super und 400 an einem Wochenende durchaus machbar! 😀 Ich bin gespannt, welches Buch dich da so in den Bann geschlagen hat.

    Unter Ideenlosigkeit leide ich gerade gar nicht. Es ist eher gerade alles recht viel. Meine Liste mit den zu schreibenden Beiträgen wird gefühlt immer länger, statt kürzer. ^^ Aktuell muss ich unbedingt mal den Beitrag für die „Must-Read“ Tour beenden. Ich hänge irgendwie gerade überall hinterher. Total schade, aber manchmal schafft man halt nicht alles, was man gerne möchte. Das zu akzeptieren ist meist am schwersten.

    Liebe Grüße
    Ella <3

    1. Huhu 🙂

      Es war Die geliehene Schuld von Claire Winter und die Rezension ist gerade fertig geworden und kommt Morgen 🙂

      Das ist doch gut 😀 Also die Abwesenheit von Ideenlosigkeit, meine ich.
      Uh, auf den bin ich schon gespannt 😉
      Da hast du recht, aber ich würde lieber etwas nicht schaffen, weil ich so viele andere tolle Dinge mache, als es aus Faulheit gar nicht erst zu versuchen. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Freude und Erfolg, damit du so viel wie möglich umsetzen kannst <3

      Alles Liebe

      1. Da muss ich leider passen, ich kenne weder Autorin noch sagt mir der Titel etwas. Heißt wohl, das ich mal bei deiner Rezi vorbeischauen muss. ^^
        Ich gebe mein Bestes und hoffe auch, das ich so viel wie möglich umsetzen kann. 🙂
        Einen schönen Abend dir.

        Liebe Grüße
        Ella <3

  3. Huhu!

    Oh ja, ich kann mich auch gut daran erinnern, dass ich, als ich Ende 2012 mit dem Bloggen angefangen habe, ziemlich planlos drauflos gepostet habe! (Meine Rezensionen waren so peinlich, dass ich die meisten aus dieser Anfangsphase inzwischen gelöscht habe.)

    Ich kann mich erinnern, dass ich vor und nach dem Abi auch nicht den Kopf dafür hatte, zum Spaß zu lesen, aber das war 17 Jahre vor meiner Bloggerzeit…

    Wow, 400 Seiten an einem Tag! Ich glaube, das habe ich erst einmal geschafft, als ich beim „Battle of the Books“ mitgemacht habe.

    Meine Antwort zur heutigen Frage findest du bei Interesse HIER. 🙂

    LG,
    Mikka

      1. Das hat Eva vom Blog „Eva on Line“ zweimal gemacht: man meldet sich an und gibt an, wie viele Seiten man pro Stunde schafft und wie viele Stunden pro Woche man liest usw, dann wird aufgeteilt in Schnellleser und Langsamleser, und dann treten die Teilnehmer der beiden Gruppen paarweise gegeneinander an.

        Bei den Schnelllesern gewinnt immer der die Runde, der als erstes 1.000 Wörter gelesen hat,bei den Langsamlesern sind es 500 Wörter. Der Gewinner kommt weiter in die nächste Runde und so weiter.

        Manchmal ufert das ein bisschen aus, es sind schon Leute ausgestiegen, weil sie das Gefühl hatten, sie machen sich selbst krank, weil sie nur noch lesen, ohne zu schlafen… o_O

  4. Hallo, Smarty!
    Okay, okay. Ja, ich war neugierig und musste jetzt erstmal auf Goodreads gehen, um zu sehen, was du denn gerade so liest. War es „Die geliehene Schuld“? (:
    Ich muss aber zugeben, dass ich am Sonntag, wenn die Sonne ins Schlafzimmer scheint, auch immer am meisten lese. Das ist einfach eine richtig entspannte Stimmung am Morgen. 🙂
    Ich kann mich an deine Pausen noch gut erinnern. Ich bin froh, dass du jetzt einen guten Rhythmus gefunden hat und dich öfters hier sehen lässt. 😉
    LG, m

    1. Huhu 🙂
      Jup, war es und Morgen kommt gleich die Rezension 😀
      Du sagst es, Schwester – und manchmal braucht man auch Tage, an denen man nur im Bett liegt und liest 🙂

      Vielen Dank, für die Blumen – mich freut es ebenfalls, regelmäßig hier zu sein <3

  5. Hallo,

    ja das kann ich nachvollziehen, wenn ich nichts lese kommt auch kein Beitrag, manchmal ist einfach so, dann ist die Zeit knapp bemessen. Ich habe durch die Arbeit momentan nicht so viel Zeit zum lesen und dann dauert es halt auch mal, bis ein neuer Beitrag kommt.

    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, Inhalt) durch diese Website einverstanden. Daten anfordern

*

Zustimmen

%d Bloggern gefällt das: