Montagsfrage – Jahresrückblick

Montagsfrage – Jahresrückblick

Das neue Jahr ist da und hat schon den zweiten Montag in petto. Lasst euch nicht unterkriegen, genießt ihn und hier ist die erste Montagsfrage von 2018, wie üblich gestellt von der lieben Svenja: Hast du einen Jahresrückblick verfasst?

Ja, das hab ich allerdings und ihr findet ihn hier.

Was mir daran gefällt ist auch einfach – mein Coverbild und meine Jahreshighlights. Ich fand es wirklich nett, ein wenig über all die Bücher zu reflektieren, die ich 2017 gelesen habe.

Dabei ist mein Rückblick wirklich eher kurz und schlicht und kann nicht mit den vielen tollen und ausführlichen Statistiken mithalten, die ich bei euch gesehen habe. (Hut ab dafür nochmal 😉 ) Das ist auf jeden Fall etwas, dass ich 2018 besser machen möchte – ein genaueres Auge auf was ich lese und wie viel ich täglich lese, damit ich am Ende einen besseren Überblick habe.

Dass ich meine Low Points weniger mag, versteht sich auch, allerdings fand ich eure Reaktionen echt super 😀

Und ihr? Von vielen weiß ich ja, dass ihr einen Jahresrückblick gepostet habt, aber was hat euch daran gefallen und was sagt ihr zu meinem? 🙂

Alles Liebe und einen guten Start in diese Woche,

Smarty

0 Gedanken zu „Montagsfrage – Jahresrückblick

  1. Deinen Jahresrückblick hatte ich bisher gar nicht gesehen und das gleich nachgeholt. Eine schöne Übersicht, die ja nicht unbedingt für „die Klassiker“ spricht 😉
    Ich bin ja ein Freund von Statistiken, aber man muss die nackten Zahlen auch mit Leben füllen und das hast Du getan. Goodreads nutze ich übrigens auch dafür, den Überblick zu behalten.

    LG Gabi

    1. Haha, ja, so kann man das auch ausdrücken 😉 Wobei das vor allem für den deutschen Literaturkanon gilt, mit dem englischen hab ich keine Probleme – Himmel, mein Lieblingsbuch ist ein zentraler Teil davon xD
      Goodreads ist extrem praktisch, um sich einen Überblick zu verschaffen. Und ich musste gerade feststellen, dass ich dich auf Goodreads noch gar nicht hinzugefügt habe und hab das gleich korrigiert 😉

      Einen schönen Start in die neue Woche

  2. Hallo, Smort!
    Ich mochte deinen Jahresrückblick. Dein Jahresrückblick war super! 🙂
    Jetzt, wo ich mir so viele Jahresrückblicke angeschaut habe, bin ich fast motiviert, mein Lesejahr 2018 peinlichst genau zu dokumentieren und auch einen mit Highlights und Statistiken und dem ganzen Bimborium zu machen. 😀
    (Ist das übrigens ein Foto von deinem BuJo oder ist das ein Stockfoto? Das sieht so sauber und ordentlich aus.)
    Schöne Woche, liebe Smarty!
    LG, m

    1. Was machst du nur immer mit meinem Namen? 😀
      Freut mich, dass er dir gefallen hat 🙂
      Mir geht es ähnlich – wobei es auch für mich sehr interessant ist, mal wirklich aufzuschreiben, wie viele Seiten ich denn pro Tag lesen.
      Wenn du das Titelbild meinst, das ist mein Bujo und mein Foto 😀 Hatte mit dem Licht extremes Glück an dem Tag 😉

      Dir ebenfalls eine schöne Woche <3

      1. Damit bezeugen Leute, die aus Familien voller Kosenamenfetischisten kommen, ihre Zuneigung. 😉 Aber wenn du willst, hör ich damit auf.
        Das Titelbild ist wirklich hübsch und ich beneide dich um dieses absolut ordentliche BuJo. Wie machst du das!?

        1. Haha, nein, nein, es stört mich ja nicht, ich muss bei jeder neuen Form immer sehr lachen 😀
          Das frage ich mich manchmal auch 😀 Ich bin einfach ein sehr organisierter Mensch und das spiegelt mein BuJo eindeutig wieder.

  3. Huhu Smarty,

    dein Jahresrückblick ist kurz, knackig und prägnant. Zwei enthusiastisch erhobene Däumchen dafür! 😀 Wenn du nächstes Jahr noch etwas ausführlicher werden und das grafisch umsetzen möchtest, kann ich dir übrigens die Seiten piktochart.com und infogram.com empfehlen. Mit piktochart arbeite ich jedes Jahr und finde die vielen Möglichkeiten immer sehr inspirierend. 🙂

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

  4. Huhu!

    Mann, Mann, Mann, schon wieder 2018… Ist das nicht der Wahnsinn? 🙂

    Mein Jahresrückblick war auch eher schlicht, aber mir geht es auch hauptsächlich darum, noch mal über die gelesenen Bücher zu reflektieren. Dieses Mal habe ich meine Flops weggelassen und nur meine Highlights aufgelistet.

    Deinen Rückblick werde ich mir gleich direkt anschauen! 🙂

    Meine Antwort zur heutigen Frage findest du bei Interesse HIER. 🙂

    LG,
    Mikka

  5. Huhu Smarty,

    deinen Jahresrückblick habe ich ja schon gelesen und kommentiert. Fand ihn sehr schön. Die Kommentare zu den Low Points fand ich echt amüsant, aber ich verstehe, was du meinst. Ich habe auch so meine Probleme mit Klassikern.

    Mein Jahresrückblick ging gestern online. Er ist allerdings ziemlich allgemein und nicht nur über Bücher.

    Falls du meinen Montagsfrage-Beitrag lesen möchtest, dann schau mal hier vorbei: https://myna-kaltschnee.com/2018/01/08/montagsfrage-87-jahresrueckblick/

    Liebste Grüße
    Myna

  6. Huhu Smarty,
    ich finde das nicht schlimm, wenn ein Jahresrückblick mal kleiner oder kürzer ausfällt. Manchmal hat einfach das Leben oder auch sonst wer die Finger mitdrin.

    Deinen Jahresrückblick find ich aber sehr gelungen – vor allem bei Thomas Mann kann ich dich verstehen, so ging es mir bei ‚Die Buddenbrocks‘.

    Liebe Grüße,
    Linda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, Inhalt) durch diese Website einverstanden. Daten anfordern

*

Zustimmen

%d Bloggern gefällt das: