Weihnachtliche Getränke I

Weihnachtliche Getränke I

Weihnachten steht bald vor der Tür, die Weihnachtsmärkte sind in vollem Gange und du hast so richtig Lust auf etwas Heißes und Süßes mit Alkohol? Gleichzeitig hast du aber keine Zeit für irgendwas und es ist dir abends zu kalt zum Rausgehen? Kein Grund zur Verzweiflung, es gibt mehrere leckere Lösungen für dein Dilemma.

Apfelsaft

Ja, du hast richtig gelesen, da steht wirklich Apfelsaft – und am besten naturtrüber, wenn wir schon dabei sind! Einfach in einem Topf erhitzen (oder eine Tasse voll in die Mikrowelle schieben) und am Schluss mit einem Schuss Rum oder Amaretto verfeinern. Der Weihnachtsrausch war noch nie so einfach und so lecker 😀

Heiße Schokolade

Auch heiße Schokoladen (oder schlicht Kakaos) lassen sich hervorragend mit Rum verfeinern. Für den Extrakick kann man immer noch wirkliche Schokolade schmelzen und mit Sahne verrühren oder einfach etwas Stärke in den Kakao rühren – für eine leicht dickflüssige und absolut göttliche Tasse voll mit heißer Schokolade. Profitipp: Marshmellows. Muss ich noch mehr sagen? 😉 Wer etwas mehr Zeit hat oder einfach nur eine ordentliche Portion Schokolade und Zucker braucht, der kann sich auch an diesem Rezept versuchen:

Zutaten:

  • 150 g dunkle Schokolade
  • 250 ml Milch
  • 250 g Schlagsahne
  • Zimt
  • Bourbonvanille

Zubereitung:

  1. Die Schokolade fein hacken und in eine Schüssel geben.
  2. Die Milch zusammen mit der Sahne aufkochen.
  3. In einem zweiten Topf den Zucker trocken schmelzen und dann den Zimt und die Vanille hinzufügen. Die Zuckermischung erhitzen bis sie karamellisiert und leicht raucht.
  4. Das Karamell unter ständigem Rühren mit der Sahnemilch ablöschen.
  5. Die karamellisierte Masse unter ständigem Rühren mit der gehackten Schokolade vermischen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. (Gibt man nicht die ganze Masse zur Schokolade erhält man ein sehr leckeres Ganache)

Mit diesen Rezepten könnt ihr auch nach anstrengenden Tagen ohne viel Aufwand für etwas gemütliche, heimelige Weihnachtsstimmung sorgen 🙂 Und alle Rezepte sind natürlich ohne Probleme auch antialkoholisch zubereitet.

0 Gedanken zu „Weihnachtliche Getränke I

  1. Hallo, Smarts!
    Ich bin ja völlig dem Cider verfallen. Apfelsaft, Rum, Zimt und eine minibitzi Prise Muskatnuss. (Das ist zumindest mein Rezept.)
    Ich bin immer noch auf der Jagd nach Pfefferminzsirup, weil ich das gerne mal in Heißer Schokolade versuchen möchte.
    Mann, jetzt hast du mir Lust auf Heiße Schokolade gemacht. Gut, dass in einer halben Stunde Kakaozeit ist. 😉
    LG, m

    1. Das klingt aber auch ziemlich geil! Ich liebe Cider an sich ja schon – muss ich mal ausprobieren 😉
      Tut mir leid, aber das wär so gar nichts für mich 😛 Minze und Schokolade passen für mich einfach nicht zusammen.

      Liebe Grüße 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name, E-Mail, Inhalt) durch diese Website einverstanden. Daten anfordern

*

Zustimmen

%d Bloggern gefällt das: